top of page

🔶Wann die Arbeit am langen Zügel keinen Sinn macht!🔶

🔶Die Kunst des langen Zügels: Wann du Vorsicht walten lassen solltest! 🔶 (Teil 1)


In der Welt der Pferdeausbildung gibt es viele Techniken, die sowohl den Reiter als auch das Pferd auf harmonische Weise zusammenarbeiten lassen. Eine dieser Techniken ist das Arbeiten am langen Zügel. Doch wie bei jeder Methode gibt es auch hier Grenzen und Situationen, in denen Vorsicht geboten ist. In diesem Blogbeitrag möchte ich auf die Umstände eingehen, unter denen das Arbeiten am langen Zügel vermieden werden sollte. Lass uns gemeinsam in die Details eintauchen und die Gründe dafür verstehen.



Zunächst einmal ist es essenziell, die persönliche Eignung und die des Pferdes für die Langzügelarbeit zu bewerten. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Ausbildung und Größe des Pferdes. Sehr große und unausgebildete Pferde können noch gar nicht in dem geforderten versammelten Trab oder Galopp gehen. Die bereits erwähnte Versammlung zu halten, aber auch Takt, Losgelassenheit und Anlehnung, kann für solche Pferde eine Überforderung darstellen. Daher ist es ratsam, mit der Arbeit am langen Zügel zu warten bis das Pferd ein gewisses Maß an reeller Versammlungsfähigkeit erreicht hat. Erst wenn diese Grundlagen gelegt sind, kann die Arbeit am langen Zügel sicher und effektiv angewendet werden.



Ein weiterer wichtiger Punkt betrifft junge und unerfahrene Pferde. Diese Tiere sind oft noch sehr sensibel und schreckhaft, was das Risiko von Unfällen erhöht. Im Umgang mit jungen Pferden ist Vorsicht das oberste Gebot. Die Hilfengebung muss klar und verständlich sein, doch gerade bei der Arbeit am langen Zügel kann es leicht zu Missverständnissen kommen. Wenn das Pferd erschrickt oder sich überfordert fühlt, kann dies schnell zu gefährlichen Situationen führen. Deshalb sollte man mit jungen Pferden erst dann am langen Zügel arbeiten, wenn sie ausreichend Vertrauen und Sicherheit im normalen Umgang gewonnen haben.





4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Reiter und Trainer in China 🇨🇳

Ich bin vom 01.05.2024 bis zum 01.07.2024 als Trainer in China (Guofa Equestrian Club). In diesen zwei Monaten werde ich sowohl die Ausbildung der Trainer vor Ort übernehmen, als auch für die Förderun

Comments


bottom of page